Bei unserem gestrigen Abendspaziergang haben wir dünne Äste gesammelt und überlegt, was wir damit machen könnten. Weidenäste lassen sich ganz einfach schälen – unsere Kinder benutzen dazu ein abgerundetes Kindertaschenmesser.

Es hat nicht lange gedauert, bis Jule und Linus sich an das Lösen der Baumrinde machten. Dann haben wir die geschälten Stöcke zum Trocknen aufgelegt und in kleine Stöcke zersägt – es sollte immer ein Erwachsener dabei sein.

Windspiel_01

Heute mussten dann die Acrylfarben aus dem Bastelschrank her – wir haben die ausgewählten Farben alle mit Weiß vermischt, damit wir eine pastellene Farbwelt schaffen konnten.

Damit Holzflächen auch frei bleiben, werden mit einem Klebeband beliebig viele Stellen eines Stöckchens umwickelt – bei uns sieht das so aus:

Windspiel_02

Und das Bemalen mit dem Pinsel kann schon beginnen 🙂

Windspiel_03

Windspiel_04

Nach einer Weile gibt es schon viele bunte Sticks …

Windspiel_06

… zum Trocknen bereit …

Mit einem Spagat haben wir die Stöckchen an einem abgebrochenen Ast befestigt, und gleich im Garten von Omi einen neuen Platz unter dem Baum gesucht.

Windspiel_07

Wir haben uns über die leichte Brise gefreut, die das Windspiel zum Klingen brachte 🙂

TIPP: Damit das Windspiel vor dem Regen geschützt ist, sollte man noch eine Schicht transparenten Lack auftragen – so können die Farben nicht verwischen.

Viel Spaß dabei und alles Liebe!

Eure Familie BADALA 🙂

www.badalasticker.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s