Muscheln, Steine, Stöcke, Blätter – das und noch viel mehr wird bei den Spaziergängen von Kindern gerne gesammelt. Diesmal waren es Föhrenzapfen, Kastanien und die Sonnenblumenkerne von unserem Hochbeet.

Wir haben von verschiedenen Kastanienbasteleien uns das Weben mit Kastanien ausgesucht – es geht ganz einfach.

Ihr braucht dazu::

• ein paar Kastanien
• Kastanienbohrer
• Zahnstocher
• Wollreste

So einfach geht’s:

Wenn die Kastanien frisch sind, geht das Bohren sehr gut. Mit einem Kastanienbohrer ein paar Löcher in die Kastanie bohren und die Zahnstocher rundherum auf einer Linie stecken.

Die Kastanie sieht nun ein bisschen aus wie ein Stern. Ihr gebt das Fadenende auf die Unterseite der Kastanie und beginnt jetzt und um die Kastanie zu Weben. Der Faden führt einmal unter das Stäbchen und wird einmal da herum gewickelt. Dadurch führt der Faden wieder von oben weiter zum nächsten Stäbchen.

Anleitung

Der Webrahmen kann nun beliebig dicht und bunt befüllt werden. Die Fadenreste auf der Unterseite festziehen, verknoten und abschneiden.

Jetzt sind sie fertig, die gewebten Kastanien, die auch ein bisschen wie bunte Spinnen aussehen.

Viel Spaß damit!
Eure Familie BADALA

www.badalasticker.com

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s